Das Bild zeigt rechts ein Trichterglas mit blauer Flüssigkeit und Glasstab zum Umrühren. Daneben steht ein Reagenzglasständer mit Reagenzgläsern, die ebenfalls blaue Flüssigkeit enthalten. Im Hintergrund ist ein Forscher zu sehen, der in der rechten Hand eine Pipette hält.

Resilience to stress: A positive account

Sie befinden sich hier:

Resilience to stress: A positive account

In diesem Projekt, untersuchen wir die Auswirkungen von Stress und Emotionsregulation auf funktionelle Konnektivität im Gehirn über den akuten Stress hinaus.

Doktorarbeit Antje Riepenhausen

Betreuer: Henrik Walter, Ilya Veer

Finanzierung: Berlin School of Mind and Brain (10/2018-09/2021)