Das Bild zeigt rechts ein Trichterglas mit blauer Flüssigkeit und Glasstab zum Umrühren. Daneben steht ein Reagenzglasständer mit Reagenzgläsern, die ebenfalls blaue Flüssigkeit enthalten. Im Hintergrund ist ein Forscher zu sehen, der in der rechten Hand eine Pipette hält.

Integrierte Untersuchungen von Ursachen und Mechanismen Psychiatrischer Störungen - IntegraMent

Sie befinden sich hier:

Integrierte Untersuchungen von Ursachen und Mechanismen Psychiatrischer Störungen - IntegraMent

Das IntegraMent-Konsortium untersucht in einem integrierten Ansatz die ursächlichen biologischen Pfade bzw. Netzwerke der drei großen psychiatrische Krankheitsgruppen, der Schizophrenie sowie der bi- und unipolaren (depressiven) affektiven Störung, mit dem Ziel entscheidend zur Entschlüsselung der molekularen Entstehungsmechanismen dieser Erkrankungen beizutragen. Das Teilprojekt „Diagnoseübergreifende Biomarker affektiver Störungen und Schizophrenie“ befasst sich mit den neurogenetischen Ursachen, Unterschieden und Gemeinsamkeiten der drei großen psychiatrischen Krankheitsgruppen. Ziel ist es, Hirnmerkmale zu ermitteln, die mit diesen Erkrankungen und ihren komplexen genetischen Ursachen in Zusammenhang stehen. Für weitere Informationen siehe hier.

Kontakt

Carolin Wackerhagen

Psychologin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Doktorandin

Dipl.-Psych. Carolin Wackerhagen